ANS Homepage

2. InnovationsForum in Zusammenarbeit der EPP und EMSNow

Am Donnerstag, 20. März 2014 trat die Firma ANS answer elektronik als einer der Sponsor und Referenten des 2. InnovationsForum in Zusammenarbeit der EPP und EMSNow in der Kongresshalle Böblingen auf.

Thema: Wie kann der Elektronikfertiger in Deutschland seine Wettbewerbsfähigkeit halten und ausbauen ?

 

 


Hans-Jürgen Lütter, Geschäftsführer ANS answer elektronik Service- & Vertriebs GmbH:

 

„Geschlossene Fertigungssysteme, sowie die Abbildung von SMD-Bestückungssystemen mit dem dafür erforderlichen Datenaustausch gewährleisten, dass Hersteller im Europäischen Raum gerade bei mittlerem Fertigungsvolumen (High Mix-Low Volume) an Wettbewerbsfähigkeit gewinnen. Mittels High Flex Bestückungssystemen und der Verkettung von Daten und Prozessen geht die Firma ANS auf dem Innovationsforum einen Schritt weiter in die Zukunft und zeigt Synergieeffekte auf wirtschaftliche und adaptionsfähige Weise für die Fertigungsindustrie. Schnell und sicher zum Fertigungsergebnis ist das Ziel – in unserem Fall zu einer fertig bestückten Leiterplatte in der Qualitätsausführung „TOP““


Schnell zum Ziel

In der Elektronikfertigung von heute spielen Flexibilität, Effizienz und Optimierung vor allem im High-Flex Mid-Volume-Segment eine große Rolle. Ziel ist es, Programmerstellung und Umrüstzeit auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Bestückungssysteme aus dem Hause i-PULSE, werden diesen Anforderungen gerecht. Boards bis zu einer Größe von 1800 x 600mm können hier verarbeitet werden. Ein Laser sorgt für die ideale Positionierung und für eine gleichbleibende Bestückungsqualität mittels Warp-Check. Ein großes Bauteilspektrum von 01005 bis hin zu 120 x 90mm sowie eine Bauteilhöhe von 30mm werden über intelligente Buffer-Nozzeln und Force Control stressfrei platziert. Bestückköpfe werden in wenigen Minuten zu Dispenseköpfen modifiziert, welche mittels Gerber-Daten Import Lotpaste und Kleber dispensen. Zahlreiche Software Features wie Feeder Intelligenz, Common Setup und das neue iQ-Vision zur voll-automatischen Imageerstellung (kleiner als 3 Sekunden)reduzieren die Image-Erstellung und somit die Programmierzeit drastisch. Eine Anwesenheitsprüfung der Bauteile nach der Bestückung sowie die Tray-Inspektion stehen dem Anwender zur Verfügung.

 

Qualitätsmanagement und Traceability sind weitere Kundenanforderungen, die an die Systeme bzw. den EMS-Dienstleister gestellt werden. Daten und Informationen für Fertigung und Qualitätssicherung werden generiert, zu deren Optimierung die Firma ANS die Software everes eigens entwickelt hat. Die Ermittlung maximaler Gemeinsamkeiten innerhalb bestehender Bestückprogramme unterstützt die Rüstoptimierung. Umfangreiche SPC-Auswertungen und Information über Bauteilbestände garantieren die Produktionsfähigkeit. Fertigungsmonitoring zur Bauteil- und Wartungsüberwachung ist eine weitere Applikation unserer Softwareentwicklung. Maßgeschneidert auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Unternehmens bietet die everes Software eine adaptionsfähige und wirtschaftliche Lösung, die den heutigen Standards und bestehenden Komplexitäten Rechnung trägt.